Infoveranstaltung und Publikumstraining

Dienstag
16
August

Mittwoch 17.08.2011 im Nexus, Beginn: 19:00 Uhr


Donnerstag (18.08.) um 10:15 Saal E 105 wird gegen den Umweltaktivisten Karl-C. im Amtsgericht verhandelt. Ihm wird vorgeworfen, sich während einer versuchten Erkennungsdienstlichen Behandlung gegen die Cops gewährt zu haben. Hintergrund der versuchten ED Behandlung waren Ermittlungen wegen Brandstiftung einer sich im Bau befindlichen Hähnchenmastanlage letzten Sommers.

„Ich werde mich selbst (ohne Anwält_in) verteidigen und auf die verschiedensten Auswirkungen von Massentierhaltung sowie während des Prozesses auf den Sinn und Unsinn von Polizei und Justiz aufmerksam machen.

Ich wünsche mir ein widerständiges Publikum, welches aus der vorgegebenen Rolle als stillschweigende Zuhörer_innen ausbricht und mit mir zusammen den Prozess auf vielfältige Art und Weise aus der Sicht der Justiz zum Scheitern bringt.

Auch verschiedenste Aktionen rund um den Prozess sind sehr erwünscht …“,so der Aktivist

Auf der Veranstaltung werden Hintergrundinformationen zum Tatvorwurf und zu der Prozessstrategie des Aktivisten näher erläutert. Auch verschiedene Handlungsoptionen des Publikums während des Prozesses sollen trainiert, weiter- und neuentwickelt werden.

mehr Infos unter: http://kakakadu.blogsport.de

16. August 2011

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.