Peligro! + La Purria

Montag
10
Oktober

http://anarcopunk.net/peligro!/
www.myspace.com/lapurria/
Flotter Hardcore und Anarchopunk aus Barcelona
Einlass ab 21 Uhr

Wieder eine spontane Konzertsause von „Punk n Core“. Wieder mal ein Montag, aber das hat Euch ja dieses Jahr schon mehrmals nicht gestört. Monatags gehen nämlich die, die auch wirklich Bock haben. Zeitig erscheinen, dann kanns auch zeitiger losgehen:

PELIGRO! aus Barcelona rotzen uns richtig zackigen oldschool-Hardcore vor die Füße. Rasend schnelles Schlagzeug wird von zwei Gitarren gejagt dazu brüllt und schreit ein Sänger spanische Texte für und gegen alles. Klingt südamerikanisch wie OLHO SECO, sind aber auch ehemalige Mitglieder von LOS DOLARES (früher Venezuela) am Start. Ansonsten auch für solche, die SIDETRACKED mögen.
Auf deren Homepage kann man sich übrigens das aktuelle Album saugen.

LA PURRIA sind auch aus Barcelona. Hier mehr (anarcho)Punkrock, wie man ihn ebenfalls aus Südamerika oder Skandinavien kennt. Mehrstimmiger Gesang trifft auf flotten Punkrock mit kämpferischer Attitüde. AGROTOXICO, APATIA NO und AUTONOMIA fallen da spontan ein.

10. Oktober 2011

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.