Hurra U.S.A.

Samstag
3
Februar

Disco + DAF statt Doitsch + AFD
DJs: Saatchi, Bomber_harris, Gio
Beginn: 22:00 Uhr

„To me, the beauty of music is its possibilities for mutation. And that mutation represents a larger ideal: global coexistence.“ August Darnell

„In meinem Leben gab es ja drei prägende Ereignisse. Das eine war, als ich zum ersten Mal Donna Summers „I Feel Love“ gehört habe und dachte: Mensch, ist das toll. Elektronik und Sex. Die Moroder-Sequenzen und das Gestöhne, das ist großartig. Das zweite waren die Sex Pistols, wo ich dachte: Die sind frech und haben eine Energie. Punk hat mir total von der Attitüde und vom Spirit her gefallen. Aber die Musik hat mir nicht gefallen. Ich habe nie verstanden, warum sich so eine neue und tolle Bewegung die Instrumente der Väter schnappt. Mit ein Grundgedanke von DAF war ja dann, Punk zu machen, aber mit neuen Instrumenten, nicht mit dem alten Schrott von gestern. Das dritte prägende Erlebnis hatte ich, als ich 1986 die erste Houseplatte hörte. Chicago House von Adonis. Das hat mich auch beeindruckt, auch wegen der Einfachheit der Beats.“ Gabi Delgado

„Wir leben in einer Welt, in der wir permanenten Elektrosound haben. (Lauscht einen Moment) Wir hören jetzt die Straße da draußen, aber auch das Elektrosurren Ihrer Aufnahmegeräte, der Deckenlampen. Es gehört zu meinen Aufgaben, dieses Elektrosurren in eine poetische Form zu bringen, damit es scheint, als mache es einen Sinn.“ Pipilotti Rist

„I want a situation where there are no economic barriers, meaning somebody who didn’t eat that day or only has a few dollars in his pocket can eat like a king. There’s no difference if you have a lot of money or a little.“ David Mancuso

„Eskapismus ist eine Möglichkeit. Die Möglichkeit, die Augen zu schließen und zu träumen, ist für mich gleich viel wert wie die Realität.“ Pipilotti Rist

3. Februar 2018