Sittenwidrige Löhne im Gesundheitswesen? Nicht mit uns!

Mittwoch
8
Dezember

ab 20 Uhr

…unterstützt von UAPA (unabhängige Arbeitnehmervertretung persönliche Assistenz) und FAU Nord (norddeutscher Gewerkschaftsverband)

Alexis Schwartz (persönlicher Assistent) berichtet aus eigener Erfahrung, wie auf Kosten von ArbeitnehmerInnen und Patient-Innen eine ganze Branche heruntergewirtschaftet wird. Schlechte Versorgung der zu Pflegenden und Armutslöhne sind (besonders in Nordostdeutschland) nicht die Ausnahme, sondern „Geschäftsmodell“. Damit dies nicht so bleibt, hat sich Alexis Schwartz entschieden, seinen ehemaligen Arbeitgeber wegen
Zahlung sittenwidriger Löhne zu verklagen.
Diese Informationsveranstaltung will die Arbeitsbedingungen im
Gesundheitswesen thematisieren und Mut zur Gegenwehr machen.
Die Alexis Schwartz unterstützenden KollegInnen und Gewerkschaften rechnen bei erfolgreicher Klage mit einer Signalwirkung für alle bestehenden und zukünftigen Arbeits-verhältnisse in der persönlichen Assistenz.

Damit sittenwidrige Löhne endlich der Vergangenheit angehören!
Im Gesundheitswesen und überall!

Infos unter http://fauwm.systemausfall.org/persoenlicheassistenz
www.fau.org/ortsgruppen/braunschweig/art_101127-232238 (veranstaltet von der FAU Braunschweig)

8. Dezember 2010

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.