BRAUN HALT’S MAUL! Soli-Konzert gegen Rechts

Samstag
4
Januar

Soli-Konzert:Eintritt: 7€
Dass gewaltbereite Faschos quasi ungestraft durch die Justiz regelmäßig in Braunschweig von sich reden machen, kotzt uns an. Dass die Afd mit ihrem Bundesparteitag in Braunschweig Ende November einen Haufen von Rassist*innen in dieser Stadt versammelt, ist ekelerregend.
Deshalb wollen wir gemeinsam, lautstark und mit einer deutlichen Botschaft ins neue Jahr starten: Gegen rechten Bullshit jeglicher Form – Gemeinsam und solidarisch für eine weltoffene Gesellschaft! In dem Sinne wird der Erlös der Veranstaltung an das Bündnis gegen Rechts Braunschweig gespendet, welches u.a. breite Gegen-Proteste gegen den Afd Parteitag organisiert und koordiniert und auch sonst stetig durch das Organisieren von Protestaktionen in Braunschweig zeigt, dass
rechte Umtriebe nicht geduldet werden.
Also schließt euch am 30.11. November den Protesten gegen die Afd an
und kommt am 04.01. zum Feiern ins Nexus!
Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Es wird außerdem einen fancy Soli-Drink geben.
Auf die Ohren gibt es dazu:
FINAL IMPACT
Die Punkrock Truppe Final Impact veröffentlichten 2015 ihr Debütalbum „Turn The Page“. Nach unzähligen Auftritten und Bieren hat sich was getan: Auf ihrem zweiten Release „Dying ‘Til We Care“ klingen sie abgeklärter, reflektierter und im positivsten Sinne erwachsener. Ihr Sound hat an Dynamik, Kraft und Druck noch einmal zugenommen. Gepaart mit ihren kritischen, politischen und sehr persönlichen Texten zeigen sie, dass die bereit sind richtig abzureißen. Dass das Quartett live
auf der Bühne funktioniert, ist aber auch schon lange kein Geheimnis mehr.

LITBARSKI
An vorherrschenden Subkultur-Trends vorbei starten Litbarski im Jahr 2016 mit ihrem selbst betitelten Mini-Album, dass eine Mütze vor dem Sound des US-Punkrock und Hardcore der späten 80er und beginnenden 90er Jahre zieht. 2019 zum Quartett gewachsen treiben die Berliner
unermüdlich den Verschleiß im Tourbus voran und hinterlassen ihre Ellbogenabdrücke in den ungezählten Tresen der Republik und des europäischen Auslands.

SPRÜPUZZ
Sprüpuzz spielen klassischen Kräuterpunk und verstehen sich als ökologische Bewegung. Sie recyclen abgedroschene und wenig innovative Akkordabfolgen und kombinieren sie mit schnöden Harmonien. Eine trendig-urbane Anti-alles Haltung komplettiert ihr Image als vorzeige H&M-
Möchtegernpunks. Die technischen Unzulänglichkeiten ihrer Musik probieren sie mit überemotionalen Entgleisungen zu kaschieren und DIY-Mentalität wird als Ausrede für kommerziellen Misserfolg und begrenzten Mitteleinsatz benutzt. Na dann gute Nacht.

RANĂ
Rană was founded 2019 in Kassel, playing Blackened Crust in the
veins of early Fall of Efrafa or Dödsrit. 2020 sees the recording of their first
output. Stay tuned.

4. Januar 2020