Microphone Mafia

Samstag
17
April

Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: 7 Euro

Microphone Mafia Homepage | Facebook
Hip Hop Pioniere aus Köln

The Düsseldorf Düsterboys

Wie die Zeit vergeht: mittlerweile sind wir tatsächlich einer der ältesten aktiven Hiphop-Acts in Deutschland. 1989 wurde Microphone Mafia von einem Haufen 16- und 17-jähriger Kids in Köln-Flittard gegründet. Das ist der Stadtteil im Kölner Nordosten im Schatten der Bayer-Werke, wo wir alle herkommen und wo wir immer noch verwurzelt sind. Das ist unsere Heimat, ein Arbeiterstadtteil, kein Asi-Viertel, aber Reichtum wirst Du hier selten sehen. Wir sind keine Bürgerkinder, wir sind Proletenkinder, und wir sind sogar stolz darauf, denn wir mussten uns alles im Leben erkämpfen.

In Flittard spricht Mensch deutsch, türkisch, italienisch, jede Menge andere Sprachen – und natürlich Kölsch. Was für andere sensationell war oder auch revolutionär – für uns war es fast selbstverständlich, dass wir in den Sprachen rappen, mit denen wir aufgewachsen sind. Schon allein deshalb, weil keiner von uns so gut Englisch konnte, dass wir die Amis hätten nachahmen können. Also gab es bei uns von Anfang an Raps in Italienisch und Neapolitanisch, in Türkisch, Englisch und Deutsch. International, multilingual, multicultural – wie es in einem unserer ersten Songs so schön heißt.

Wir waren auch nie damit zufrieden, die jeweils gängigen Beats des amerikanischen HipHop zu übernehmen. Wenn man aus verschiedenen Kulturen kommt, dann hat man einen reichen musikalischen Schatz, aus dem man seine eigene Musik entwickeln kann. Warum nicht eine türkische Zurna in den Hiphop einführen?? Oder eine neapolitanische Mandoline?? Oder eine Blasorchester vom Balkan?? So sind wir von Anfang an vorgegangen, und so war schon unser erstes Album „Vendetta“ aus dem Jahre 1996. Inzwischen gibt es 9 Mafia-Alben. Und wer wissen will, was wir außerdem noch veröffentlicht haben, auf wessen Alben wir noch mitgewirkt haben, der möge sich auf unserer Website die Rubrik Diskografie“ ansehen.

Von Anfang an war uns klar, dass wir mehr zu sagen haben als ihn reine Battle Rhymes reinpasst. Wir haben uns in unseren Texten immer mit dem Leben befasst, mit Hoffnungen, Träumen, aber auch Enttäuschungen. Und plötzlich war die Mafia in Deutschland das Aushängeschild im Kampf gegen Rassismus und rechte Gewalt. Und das lebende Beispiel dafür, dass verschiedene Kulturen in diesem Land zusammenleben können. Wir haben uns diese Rolle nicht ausgesucht, aber wir akzeptieren sie gern.

Seit 2008 reisen wir jetzt mit der Auschwitz-Überlebenden Esther Bejarano und ihrem Sohn Joram Bejarano mit jährlich bis zu 90 Konzerten im Jahr dürch Städte und Länder und leisten dabei moderne Erinnerungsarbeit, die emotional, empathisch ist und vor allem von Entschlossenheit zeugt.

Am Anfang waren wir 6, aber im Laufe der Jahre ist die Mafia kleiner geworden, seit 2002 gibt es 3 Mafiosi: Signore Rossi, den Kölschen Italiener, Asia und DJ Ra, die kölschen Türken. Zu dritt ziehen wir durch die Welt. Recording ist die eine Sache, aber vor allem gehört Hiphop auf die Bühne. Und deshalb sind wir auch unterwegs, so oft es uns möglich ist. Die Mafia auf Tour: es gibt kaum einen Ort in Deutschland, wo wir nicht schon aufgetreten sind. Und im Rest der Welt ist auch sehr schön: in Tschechien und der Türkei, in Österreich und der Schweiz, in Frankreich, Ialien, Venezuela, Bolivien und Kuba. Wir waren schon fast überall und bald fahren wir wieder auf Tour: Die Mafia keeps rollin’ und das schon seit über 30 Jahren!!

Ja es geht weiter, auch nach 32 Jahren. Nachdem wir zum 30-jährigen Jubiläum unser Buch „Eine ehrenwerte Familie“ geschrieben und über den Papyrossa Verlag veröffentlicht haben, entschieden wir uns unser 10. Album zu produzieren und hier ist es jetzt L’ANIMAMALIA. In gewohnter Mafia Manier ist der Titel Programm, ein selbstkreierter Titel, geschaffen aus den Begriffen Anima (die Seele) und Animale (das Tier)! Rap ist ein Teil unserer Seele, Rap ist Seele und in der steckt auch ein Tier, das manchmal auch zum Biest werden muss, um sich mitteilen und um die Wut rauslassen zu können.

In diesem Album steckt der Junge aus Flittard – selbstbewusst, kampfbereit, ehrlich und gerecht, um zu leben darauf angewiesen zuzuhören, zu vermitteln, zu erklären und zu verstehen. Die Microphone Mafia und dieses Album ist da, wo Widerstand und Poesie zusammenkommen, Solidarität und Menschlichkeit dem Hass die Stirn bieten. Die Microphone Mafia erreicht mit diesem Album wieder die Herzen und erobert die Bühnen.

Seit über 30 Jahren geht unsere Reise durch die Welt mit Musik, Politik, Projekten und Workshops und mit L’ANIMAMALIA geht sie weiter! Kommt mit!

17. April 2021