The Argies

Rude Revolution
Mittwoch
17
Mai

Einlass 19:00 Uhr
Beginn 20:00 Uhr

Punk aus Argentinien

The Argies Website | Facebook | Instagram | Bandcamp

Seit ihrer Gründung im Jahr 1984 haben sich die Argies durch ihre libertäre Poesie, die Kraft ihrer Musik und das Verständnis und die Kohärenz ihrer politischen Haltung hervorgetan. Obwohl ihre Wurzeln im britischen Punk der siebziger Jahre zu finden sind, weist ihre Musik heute Einflüsse von Ska, Reggae, Dub und einen guten Teil von Rock’n’Roll-Elementen und Latin-Rhythmen auf. Mit ihrer Philosophie des „Do it yourself“ haben sie eine erfolgreiche Karriere gemacht und dabei ihre Unabhängigkeit bewahrt. Der Name „Argies“ leitet sich von dem englischen Schimpfwort für „Argentinier“ ab, das vor allem während des Falklandkriegs 1982 von der britischen Boulevardpresse verwendet wurde. Weit davon entfernt, Nationalisten zu sein, verbindet ihr Name die Band, deren Mitglieder sich selbst als Internationalisten definieren, mit entwerteten Minderheiten und ausgegrenzten Menschen weltweit. Mitte der neunziger Jahre verließen die Argies ihre Heimatstadt Rosario und zogen nach Buenos Aires. Seitdem haben sie sich mit mehr als 35 Auftritten pro Jahr einen Namen als eine der meistgespielten Bands der Stadt gemacht. Seit 1999 ist die Band regelmäßig auf ausgedehnten Tourneen in Südamerika und Europa unterwegs. Die Band funktioniert wie ein Kollektiv von engagierten Musikern, die alle auf unbestimmte Zeit Teil des Projekts sind und die Argies mit der gleichen Freiheit betreten und verlassen, die auch die Arbeit in der Band und die Art und Weise kennzeichnet, in der ihre Mitglieder über ihre Unterschiede hinweg gemeinsam lernen und lehren. Die besondere Art des Musizierens der Band hat Argies im Laufe der Jahre zu einer wirklich unabhängigen kulturellen Bewegung gemacht

17. Mai 2023