Deutsche Burschenschaft – “Ariernachweise” & Deutschlandseminare

Beginn 19:00 Uhr
Vortrag mit Diskussion organisiert von In/Progress im Rahmen der Veranstaltungsreihe “Zurück in die Zukunft? Zwischen Konservativer Revolution, „Neuen Rechten“ & alten Verbindungen”

An den Universitäten im deutschsprachigen Raum sind Burschenschaften bedeutende Bindeglieder zu verschiedenen konservativen bis extrem rechten Kreisen. Letztere Verbindung wird vor allem von der “Deutschen Burschenschaft” (DB) & ihren Mitgliedern abgedeckt.
Seit der Debatte um den “Ariernachweis” stand dieser Dachverband auch medial kurzzeitig im Fokus, doch wie sind die Entwicklungen in den letzten Jahren?

Neue Rechte & Identitäre Bewegung – Akteure, Themen, Strategien

Beginn 19:00 Uhr
Vortrag mit Diskussion organisiert von In/Progress im Rahmen der Veranstaltungsreihe “Zurück in die Zunkunft? Zwischen Konservativer Revolution, „Neuen Rechten“ & alten Verbindungen”

Während die sogenannte „Neue Rechte“ jahrzehntelang in erster Linie nur Expert*innen ein Begriff war, hat sie es in jüngster Zeit zu einiger Popularität im politischen Diskurs gebracht. Doch woher kommen diese ideologischen Grenzgänger zwischen konservativer Radikalisierung & extrem rechter Modernisierung? Was ist ihr ideologischer Kern & welche Strategien verfolgen sie?

Zum Zusammenhang von Geschlecht und Arbeit im Kapitalismus

Einlass 18:00 Beginn 18:30
“You wanna hot body? You want a Bugatti? You want a Maserati? You better work bitch!” – Zum Zusammenhang von Geschlecht und Arbeit im Kapitalismus.
“Wir haben mit dieser Veranstaltung vor, ein wenig Licht ins Dunkel zu werfen und uns genauer mit dem Verhältnis von Geschlecht und Kapital bzw. von Patriachart und Kapitalismus zu beschäftigen.”
Eine Veranstaltung der DGB Jugend in Kooperation mit dem Jugendbündnis zum 1. Mai

Nexus Einsteiger*Innen Café

Das Nexus bietet als linkes, selbstverwaltetes Zentrum Raum für Veranstaltungen verschiedenster Art (Konzerte, Vorträge, Vokü, Kaffeekränzchen etc). Der Raum lebt vom mitmachen und mitgestalten. Jede*r, die*der sich aktiv einbringen, oder einfach nur mal gucken möchte, kann gerne beim offenen Plenum vorbeischaun (immer montags 18:30Uhr) oder am 01.11. ab 17:00 zu Kaffee, Kuchen und offenen Türen vorbeikommen.

Kritik des Nationalismus

Beginn 19 Uhr
Referent: Thorsten Mense Soziologe, freier Autor und Journalist, tätig u. a. für die Wochenzeitung Jungle World sowie das Monatsmagazin Konkret.
Eine Veranstaltung der Antifaschistischen Gruppe Braunschweig (agb) in Zusammenarbeit mit dem Antifa-Referat des AStA der TU Braunschweig.

Dispatches from Oakland and Ferguson

Kneipe ab 20:00, Vortrag: 20:30
The rebels of Ferguson lit our hearts on fire with images of torched cop cars and brave street battles.
Ein Vortrag über die jüngsten Revolten in den USA gegen rassistisch motivierte Polizeigewalt.

Anti-Rassismus-Training

Vom 12.-14. Juni findet in Braunschweig das Anti-Rassismus-Training „Learning to be White“ mit Phoenix e.V. – für eine Kultur der Verständigung statt!