News

Vladimir Harkonnen …

… mussten leider krankheitsbedingt absagen!
Die übrigen Bands spielen aber weiterhin!

Huldren + Bucketlist

Vorverkauf 10 Jahre Nexus

Am 05.02 und 12.02, zwischen 20-22 Uhr, werden wir im Rahmen der Donnerstagskneipe einen begrenzten Vorverkauf der Eintrittsbändchen machen.
Ein Bändchen kostet 14 Euro und gilt für beide Tage unserer Jubiläumsfeier. Die Bändchen für beide Tage können auch am Freitag an der Abendkasse erworben werden.

Wer nur einen Tag mitfeiern möchte zahlt für den jeweiligen Tag 7 Euro an der Abendkasse.

Polizeigewalt in Braunschweig

Auf Indymedia berichten zwei Menschen von erfahrener Gewalt durch Polizisten in braunschweiger Polizeiwachen in der Nacht vom 24.12 auf 25.12.

Wir finden, Polizeiwachen dürfen keine Räume bleiben in denen, abgeschottet von jeder Öffentlichkeit, Menschen gedemütigt und verletzt werden können.

https://linksunten.indymedia.org/de/node/130791

Tschüss 2014

Wir beenden ein weiteres erfolgreiches Jahr. Dank geht natürlich auch an Euch Gäste – das Nexus sind wir alle!

Leider geht 2015 vielleicht auch so los:

Braunschweig gegen BRAGIDA:
http://buendnisgegenrechts.net/tag/bragida/

MD_Januar 2015

Kneipe

Spezial am 23.12. (siehe Termine), aber auch die reguläre Kneipe am 25.12. !

spontan dazu

21.11. …!

Samstag den 15.11. auf nach Hannover zur Bündnisdemo gegen “HoGeSa” und zeigen, dass Rassismus nirgends willkommen ist. http://15n.blogsport.de/aufruf/

Obscure Sphinx fallen aus!

Dirge + Dehuman Reign spielen aber weiterhin!

http://www.dasnexus.de/2014/10/31/dirge-obscure-sphinx-dehuman-reign/

Repression in Rußland

Ausländische Agenten
diesen Donnerstag (30.10) ist im Nexus um 20.00 Uhr eine Referentin aus Murmansk, die über die Situation von Menschenrechts- und Umweltorganisationen unter der aktuellen Repression des Putin-Regimes berichtet. Mehr Infos dazu unten und auf: www.russlandantirep.blogsport.de

kurz zwischendurch:
Im Rahmen der Kneipe, nach dem Vortrag wird`s als “Spezial” noch ne Feuerzangenbowle zur Winter-Einstimmung geben! weiter:
Den ganzen Beitrag lesen »

20141025_queer300

Demonstration für freiburger Wagengruppe

Am kommenden Samstag, den 18.10., findet zwischen 13 und 17 Uhr eine Demonstration für die freiburger Wagengruppe „Sand im Getriebe“ auf dem Kohlmarkt statt. Organisiert wird sie vom braunschweiger Wagenplatz als Solidaritätsbekundung für die von Enteignung, Vertreibung und Repression betroffenen Freiburger.

Seit April diesen Jahres sind die Wägen der Wagengruppe „Sand im Getriebe“ von der Stadt Freiburg beschlagnahmt. Verhandlungen über eine Rückgabe ihres Wohnraums und einen geeigneten Stellplatz blieben aufgrund der ablehnenden Haltung der Stadtverwaltung lange Zeit erfolglos. Stattdessen wurde von dieser Ende September gar die Vernichtung der Wägen angekündigt. Auch wenn das freiburger Amt für öffentliche Ordnung den WäglerInnen am vergangenen Dienstag nun die Möglichkeit einräumte, ihre Wägen für eine durch die Beschlagnahme entstandene Stellgebühr von 35000Euro zurück zu bekommen, ist die Frage nach einer dauerhaften Bleibe nach wie vor ungelöst. Der Teufelskreis aus Vertreibung, Repression und Enteigung droht die Gruppe also weiter im Griff zu halten.

Mit seiner Demonstration folgt der braunschweiger Wagenplatz dem Aufruf aus Freiburg zu einem bundesweiten Aktionstag. Mit eigenen Wägen vor Ort, Informationsmaterial, Redebeiträgen, Protestpostkarten u.a. wollen sie Notlage und Anliegen der freiburger Wagengruppe in die Öffentlichkeit rücken, auf das auch rechtlich zweifelhafte Vorgehen der Grünen in Freiburg hinweisen und ein anschauliches Zeichen für die Akzeptanz einer politisch noch immer kriminell gehaltenen Wohnform setzen.